autoconfig und autodiscover mit ISPConfig Automail 2


Email-Clients wie Outlook oder Thunderbird können automatisch so konfiguriert werden, dass sich auf den richtigen Ports mit dem Mailserver verbinden und die Einstellungen für die Verschlüsselung passen (gerade bei Outlook kann man da leicht mal verrutschten).

Dafür gibt es ein neues Plugin für ISPConfig: ISPConfig Automail

Damit lässt sich eine zentrale Webseite einrichten, die dann die enstprechenden XML-Files automatisch generiert.
Gerade ein falscher Hostname wie kunde.domain.de führt gerne zu unnötigen Supportanfragen, wieso und weshalb das Zertifikat denn ungültig sei.

Mit ISPConfig Automail können die Email-Clients für beliebig viele Mailserver und Maildomains automatisch richtig eingerichtet werden können.


Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

2 Gedanken zu “autoconfig und autodiscover mit ISPConfig Automail

  • Ovidiu

    In der Anleitung steht:

    Bei autodiscover bietet sich ein SRV-Record an. Du bekommst damit zwar eine Zertifikat-Warnung während der Einrichtung, das ist aber der einfachste Weg für die Einrichtung beliebig vieler Kunden-Domains:

    Kannst du bitte auch kurz andeuten welches der Weg wäre bei dem die Zertifikat-Warnung nicht kommt auch wenn das für mehrere Kunden langwieriger wäre?

  • André Düring

    Hallo Florian,
    die Installation hat soweit geklappt. Wenn ich nun aber testen will bekomme ich als Antwort nur “no data”.
    Checke ich die Logs sfinde ich nichts oder bin zu doof dafür. Im Accesslog von nginx sehe ich das die HTTP mit Code 200 erfolgreich war.
    Irgend eine Idee? Gibt es von der Remote-API irgendwo Logs

    Besten Dank für eure Tolle Arbeit rund um ISPConfig!

    Freundliche Grüsse
    André